logo

Reinigungsstrahlen

Prinzip des Strahlens
Beim Kugelstrahlen wird mittels Schleuderrädern kleine Strahlmittelkörner auf die zu strahlenden Bauteile geschleudert. Bedingt durch die hohe Geschwindigkeit wird das Strahlmittel beschleunigt und zum Aufprall auf der zu bearbeitenden Oberfläche (Strahlgut) gebracht. Dadurch werden künstlich Fehler (Fehlstellen) ins Atomgitter eingebracht, die eine Volumenvergößerung und damit Druckeigenspannungen hervorrufen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne!